02/05/2023

 

ESSEN AM ARBEITSPLATZ, NACHHALTIGKEIT UND DIGITALES STEHEN GANZ OBEN AUF DER WUNSCHLISTE FÜR TALENTE DER GEN Z

 

Photo by Priscilla Du Preez on Unsplash

 

Die Global Eating at Work Umfrage der Compass Group zeigt, wie Arbeitgebende den Kampf um Talente gewinnen können und die Loyalität, Produktivität und das Wohlbefinden der Mitarbeitenden steigern

 

  • Die zwischen 1996 und 2010 geborene Generation Z wird bis 2025 voraussichtlich 27 % der weltweiten Erwerbstätigenbevölkerung ausmachen*.
  • 72 % der Generation Z sagen, dass eine betriebseigene Cafeteria sie ermutigen würde, sich für einen potenziellen Arbeitgeber zu entscheiden
  • 71 % der Arbeitnehmenden weltweit sind der Meinung, dass Arbeitgebende die Verantwortung haben, Nachhaltigkeit proaktiv zu fördern
  • 68 % der Generation Z bestellen Speisen und Getränke gerne über Apps, im Vergleich zu 23 % der Baby-Boomer

 

Eine neue Studie der Compass Group, dem weltweit führenden Unternehmen für Lebensmitteldienstleistungen, und der globalen Marktforschungsagentur Mintel zeigt, dass die Arbeitnehmenden der Gen Z die Generation sind, die am lautesten nach mehr Wohlbefinden, nachhaltigen und digitalen Leistungen am Arbeitsplatz verlangt und bereit ist, sich nach anderen Arbeitgebenden umzusehen, wenn ihre Bedürfnisse nicht erfüllt werden.

 

Die Global Eating at Work Umfrage 2023 der Compass Group ist eine der größten generationenübergreifenden Umfragen ihrer Art. Sie analysiert die Erkenntnisse von 35.000 Arbeitnehmenden aus 26 Ländern über ihre Präferenzen am Arbeitsplatz, einschließlich ihrer Ansichten über Essen am Arbeitsplatz, Nachhaltigkeit, digitale Nutzung, Gesundheit und psychisches Wohlbefinden. Allein im deutschen Markt wurden dazu 1.945 Befragungen durchgeführt.

 

Die Umfrage zeigt, dass die COVID-19-Pandemie und die globale Kostenentwicklungskrise die Arbeitnehmenden dazu gebracht haben, sich mehr Gedanken darüber zu machen, was sie von einem Arbeitgebenden erwarten und verdienen.

  • Über alle Altersgruppen hinweg geben 60 % der Arbeitnehmenden an, dass sie die Leistungen des Arbeitgebenden genauer unter die Lupe nehmen als früher, wobei der Spitzenwert bei den Gen Z bei 70 % liegt.
  • 38 % der Arbeitnehmenden geben an, dass sie sich ihrem Arbeitgeber oder Arbeitgeberin gegenüber seit COVID-19 weniger loyal fühlen, bei den Gen Z ist es sogar die Hälfte (51 %).
  • Angesichts höherer Lebenshaltungskosten sprechen sich 81 % der Generation Z und der Millennials dafür aus, dass die Arbeitgebenden kostenlose oder subventionierte Mahlzeiten am Arbeitsplatz anbieten.

 

Die Liste der Forderungen der Arbeitnehmenden an die Arbeitgebenden entwickelt sich weiter, wobei die Verpflegung am Arbeitsplatz als ein wichtiger Faktor im Kampf um Talente angesehen wird, insbesondere bei den Arbeitnehmenden der Generation Z.

  • Über alle Altersgruppen hinweg werden flexible Arbeitszeiten als die attraktivste nicht-monetäre Leistung angesehen, die Arbeitgebende anbieten können, gefolgt von einer Krankenversicherung und einem Betriebsrestaurant.
  • 72 % der Generation Z geben an, dass eine Kantine vor Ort ihre Entscheidung für einen potenziellen Arbeitgeber oder Arbeitgeberin positiv beeinflussen würde, im Vergleich zu 42 % bei den Babyboomern.
  • 71 % der Arbeitnehmenden, die über ein Betriebsrestaurant verfügen, geben an, dass sie ihren Arbeitgeber oder Arbeitgeberin bei anderen Personen außerhalb ihres Unternehmens in den höchsten Tönen loben, im Vergleich zu 62 % der Arbeitnehmer, die am Arbeitsplatz keine Verpflegung erhalten.

 

Ein nachhaltiges und gesundes Essensangebot am Arbeitsplatz ist von größter Bedeutung, insbesondere für die jüngere Generation.

  • 71 % der Arbeitnehmenden weltweit sind der Meinung, dass Arbeitgebende die Verantwortung haben, Nachhaltigkeit am Arbeitsplatz proaktiv zu fördern.
  • Alle Altersgruppen erwarten, dass Lebensmittelgeschäfte ihnen dabei helfen sollten, durch die von ihnen angebotenen Speisen und Getränke gesündere Entscheidungen zu treffen, wobei der Spitzenwert bei 73 % der Arbeitnehmenden der Generation Z liegt.
  • Die jüngeren Generationen treiben die fleischlose Revolution am Arbeitsplatz voran: 63 % der Generation Z befürworten mehr pflanzliche Optionen, verglichen mit nur 37 % der Generation X und 30 % der Babyboomer.

 

Von allen Generationen sind die Gen Z am offensten für digitale Foodservice-Innovationen, die ihre Produktivität und Gesundheit bei der Arbeit verbessern können.

  • 81 % der Gen Z geben an, dass eine angemessene Mittagspause sie produktiver macht, wenn sie an ihren Arbeitsplatz zurückkehren, verglichen mit 73 % bei den Babyboomern.
  • 68 % der Arbeitnehmenden der Gen Z bestellen gerne Essen und Getränke per App, bei den Babyboomern sind es nur 23 %.
  • 55 % der Arbeitnehmenden der Generation Z geben an, dass sie gerne ihre Kalorienzufuhr im Auge behalten, indem sie ihre Ernährung über eine App verfolgen, gegenüber 40 % in der Gesamtbevölkerung.

 

 

Shelley Roberts, Group Chief Commercial Officer of Compass Group PLC, sagte:

“Da die Gen Z und die Millennials bald den größten Anteil der weltweiten Erwerbstätigenbevölkerung ausmachen werden, nimmt ihr Einfluss am Arbeitsplatz immer mehr zu. Arbeitnehmende der Generation Z wollen sich mit Unternehmen verbinden, die ihre Werte teilen, ein sicheres, angenehmes Arbeitsumfeld bieten und ihre Gesundheit und ihr Wohlbefinden fördern. Ein Mitarbeiterrestaurant ist eine der effektivsten Möglichkeiten für Arbeitgebende, ihre Teams anzuziehen, zu halten und zu motivieren, den Kampf um Talente zu gewinnen und gleichzeitig die Herausforderung der Produktivität zu bewältigen."

 

Claire Zuurbier, Group Director of Growth & Innovation at Compass Group PLC, fügte hinzu:

“Die Gen Z sind Digital Natives und haben daher ein größeres Interesse und Erwartungen an Technologie für die Gastronomie am Arbeitsplatz. Die gesamte "Journey" des Essens am Arbeitsplatz muss so reibungslos, schnell und effizient wie möglich sein, um die Produktivität der Mitarbeitenden zu steigern. Dies bietet spannende neue Möglichkeiten für die Verpflegung am Arbeitsplatz, um die wahsende Nachfrage der Generation Z nach dem zu befriedigen, was sie brauchen, wann und wo sie es brauchen, mit speziellen Apps für alles von der Bestellung, Bezahlung und Lieferung bis hin zur Verfolgung des Nährwerts und des CO2-Fußabdrucks der von ihnen gewählten Mahlzeiten."

 

Hinweis
*World Economic Forum

 

Demografische Entwicklung der Bevölkerung im erwerbsfähigen Alter nach Generationen:

  • Generation Z - geboren zwischen 1996-2010
  • Millennials - geboren zwischen 1981-1995
  • Generation X - geboren zwischen 1966-1980
  • Baby-Boomer - geboren zwischen 1946-1965

                       

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

 Compass Group PLC: Giles Robinson, Corporate Communications Director  |  +44 (0) 1932 963 486

 

Compass Group Deutschland: Sebastian Bub, Head of Marketing  |  +49 (0) 162 2003 900

« zurück zur Übersicht